13.11.2015, 12:01 Uhr  

Wegducken hilft nichts! Verschuldung steigt auf Rekordniveau

Gunzenhausen - Die Verschuldung Gunzenhausens wird ein erneutes Rekordniveau erreichen.

Nach Veröffentlichung eines Berichtes im Altmühl-Boten bezüglich der geplanten Stadthallensanierung am 02.10.2015 wurde durch die Stadt Gunzenhausen auf Nachfrage hin am 06.11.2015 mitgeteilt, dass sich der Schuldenstand der Stadt Gunzenhausen zum Jahresende 2015 auf rd. 6,73 Mio. EUR (= rd. 411 EUR pro Einw.) belaufen wird.
Bei einer Realisierung der derzeit geplanten Vorhaben (u.a. auch Stadthallensanierung) innerhalb der nächsten 5 Jahre wird sich der Schuldenstand der Stadt Gunzenhausen bis zum Jahr 2020 auf voraussichtlich rd. 16,4  Mio. EUR (= rd. 1.000 EUR pro Einw.) erhöhen. Damit wird der Schuldenstand innerhalb der Amtsperiode eines Bürgermeisters mehr als verdoppelt.

 

(fa)

- keine Kommentare vorhanden -