19.04.2016, 19:21 Uhr  

Neubaugebiet - Frickenfelden kämpft um seinen Spiel- und Bolzplatz

Blick auf den zur Diskussion stehenden Spielplatz in Gunzenhausen-Orteile Frickenfelden © fa

 

Frickenfelden - Wie schon mehrmals berichtet, soll im Gunzenhäuser Ortsteil Frickenfelden im Anschluss an das "alte" Neubaugebiet "Im Eisenreich" ein weiteres entstehen. Ob die Frickenfelder Bürgerinnen und Bürger dabei mit der künftigen Situation des Spiel- und Bolzplatzes am Kindergarten zufrieden gestellt sind, ist mehr als fraglich. Grund hierfür ist die Bekanntmachung der Stadt Gunzenhausen im Altmühl-Boten vom 13.04.2016. Demnach haben sich an den bisherigen Planungen - laut Entwurf - nur unwesentlich Änderungen ergeben.
Die Planunterlagen sind veröffentlicht unter http://rathaus.gunzenhausen.de/bauleitplanverfahren.html und können daneben auch noch im Zeitraum 14.04.2016 bis einschliesslich Freitag, 13.05.2016 im Rathaus der Stadt Gunzenhausen, Zimmer 28 (2. OG) eingesehen werden.

Begehung des SPD-Ortsvereins

Jüngst gab es auch, vermutlich auch gerade wegen der Situation des Frickenfelder Spiel- und Bolzplatzes, eine Begehung des SPD-Ortsvereins im Stadtteil Frickenfelden. Stadtrat Alfred Müller äußerte auf Nachfrage hin, dass der Spielplatz erhalten bleibe. Er mußte auf konkreten Hinweis hin jedoch Kritik einstecken und einräumen, dass der Spielplatz an Fläche etwa 20-25% einbüßen werde. Grund hierfür sei die auf westlicher Seite des Spielplatzes angedachte Zufahrt zum Neubaugebiet. Im übrigen sei auch eine weitere Zufahrt östlich, direkt am Kindergarten vorbei, geplant. Weiterhin sei auch eine Verlegung des bisherigen Bolzplatzes angedacht.

Initiative "Pro Spielplatz und Bolzplatz Frickenfelden" ins Leben gerufen

Zwei Frickenfelder Bürger haben Bedarf darin gesehen, für die an sich mehr als bewährte Kombination aus Spielplatz, Kindergarten und Bolzplatz zu kämpfen und dabei eine Initiative ins Leben gerufen. Hieraus entstand die Unterschriftenaktion "Pro Spielplatz und Bolzplatz Frickenfelden". Nach derzeitigem Stand wurden durch die Initiatoren Wolfram Dirschinger und Armin Ferber bereits über 330 Unterschriften gesammelt. Wie die Initiatoren versichern, waren die angesprochenen Mitbürger gerne zur Unterschrift bereit und haben sich dabei ausdrücklich für den Erhalt der Plätze in der bisher bewährten Form ausgeprochen. Wie in vielerlei Gesprächen zu erfahren war, gibt es ausreichend Alternativen bei der Erschliessung der Zufahrtsgebiete zum Neubaugebiete. Die Lösungen seien in vielerlei Hinsicht ansprechender und tragen im Ergebnis zu einer erheblichen Steigerung des Wohnwertes im bisherigen und im künftigen Wohngebiet bei.

Übergabe der Unterstützer- Unterschriftenlisten

Die Unterstützerlisten "Pro Spielplatz und Bolzplatz Frickenfelden" werden am

Freitag, 29. April 2016, 08:30 Uhr vor dem Kindergarten in Frickenfelden

an Herrn Bürgermeister Fitz übergeben.

Interessierten Bürgerinnen und Bürgern ist selbstverständlich eine Anwesenheit beim Übergabetermin möglich und auch ausdrücklich erwünscht.
Vielleicht ein sinnvolles Signal, um die Bedeutung der vorhandenen und bewährten Freizeiteinrichtungen für die Kinder in Frickenfelden nochmals ausdrücklich zu bekräftigen.

(fa)

 

 

 

- keine Kommentare vorhanden -